Bericht über die Mitgliederversammlung des TVH am 10.05.19

Bild des Benutzers admin_tvh

Die Mitgliederversammlung fand am 10. Mai 2019 um 20:00 Uhr im Vereinsheim statt.
Insgesamt waren ca. 50 Vereinsmitglieder anwesend.

Durch die Sitzung führte der Vorstand „Verwaltung“ Ralph Riedel.

Nach der Begrüßung und Festlegung der Tagesordnung wurde in einer stillen Gedenkminute den im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht.

Den Bericht der Freizeitsportabteilung stellte Cordelia Schäfer, die Leiterin der Abteilung, vor. Nach der Vorstellung des Teams der Freizeitabteilung gab sie einen kurzen Rückblick über das vergangene Vereinsjahr. Highlights waren die Ausrichtung der Kampfrichter-Ausbildung, die Herliköfer Wies’n, das Übungsleiteressen in der „Harmonie“ und die Vergabe zahlreicher Sportabzeichen. Die Mitgliederanzahl in der Freizeitsportabteilung ist von 640 auf 581 leicht gesunken.

Der Abteilungsleiter der Tennisabteilung Herr Stefan Mödl lobte die tollen Mannschaftsleistungen. Nachdem im vorigen Jahr 5 Mannschaften aufgestiegen waren, konnten in diesem Jahr alle ihre Klasse halten. Weiterhin erreichten 3 Mannschaften den 2. Platz in ihrer Klasse. Die Mitgliederzahl ist von 2018 auf 2019 um 5 Mitlieder auf nun insgesamt 199 Mitglieder gestiegen. Der Anteil an Jugendlichen und Kindern ist weiterhin mit über 40% sehr hoch. Es besteht ein großes Interesse am Sommertraining, weshalb die Trainingszeiten ausgeweitet wurden. In Summe haben sich ca. 90 Personen angemeldet. Abschließend wurde vom Start des Baus der Gerätehütte am Tennisheim im März 2019 berichtet.

Patrick Krieger stellt in Vertretung des Abteilungsleiters Dominic Schadt den Bericht der Tischtennisabteilung vor. Zum 31.12.2018 hat die Abteilung genau wie im Vorjahr insgesamt 58 Mitglieder. Die erste Mannschaft konnte sich trotz einiger Ausfälle von Stammspielern über eine sehr erfolgreiche Hinrunde in der Kreisliga A Ost erfreuen und wurde sogar Herbstmeister. Auch die zweite Mannschaft hat einen guten 5. Platz in der Kreisliga B Ost erreicht.

Chairman der Fenlandfreunde Stefan Wunder berichtet über die aktuellen Informationen der Fenlandfreunde. Das wichtigste Ereignis in diesem Jahr wird der Besuch vom 20. bis 24. Juni in England sein.

Torsten Hammel (Abteilungsleiter) stellt den Bericht der Fußballabteilung vor. Die Zahl der Mitglieder in der Abteilung ist von 297 auf 292 leicht gesunken. Hartmut Seibold hat das Jugend-Fußball-Camp organisiert. Erneut haben sich über hundert Kinder und Jugendliche entschieden, ihre letzte Ferienwoche auf dem Sportplatz in Herlikofen zu verbringen. In der laufenden Saison steht die 1. Mannschaft aktuell auf Platz 8 und die 2. Mannschaft auf Platz 13. Unter der Vereinsheimleitung von Michael Schmid wurden im Gaststättenbetrieb ein leicht positives Ergebnis erzielt.

Im Weiteren gab Ralph Riedel in seinem Bericht des Vorstandes zunächst einen Überblick über die Mitgliederentwicklung. Im Vergleich zum Jahresbeginn 2018 zähle der Verein zu Beginn 2019 24 Mitglieder weniger und beträgt derzeit 995 Mitglieder.
Im Anschluss präsentiert Daniel Kolb die Gewinn- und Verlustrechnung des Hauptvereins für das Jahr 2018.

Die Hauptthemen in 2018 im Bereich Finanzen waren die Erweiterung der finanziellen Transparenz über den Gesamtverein, die Einführung einer Haushaltsplanung in den Abteilungen und im Gesamtverein sowie die Festlegung der Vorgehensweise für Aufwandsentschädigungen. Anstehende Themen für 2019 sind die weitere Erhöhung der Finanztransparenz, die Verabschiedung der Finanzordnung in der nächsten Vereinsratssitzung, die Konsolidierung der TVH-Konten sowie die Prüfung des Konzepts „Verein im Verein“. Robin Schmid berichtet über den aktuellen Stand in Bezug auf den ehemaligen Finanzvorstand A. und die offenen Forderungen des Vereins.

Inzwischen liegt ein rechtskräftiger Vollstreckungsbescheid vor, welcher einem gerichtlichen Urteil gleichsteht. Mit dem ehemaligen Finanzvorstand hat man sich zur Rückzahlung dieser Forderungen auf eine Ratenzahlung geeinigt, welche bisher stets eingehalten worden ist. Die Ratenzahlung dauert noch an.
Im Weiteren erfolgte der Bericht der Kassenprüfer für 2018. Die Kassenprüfung 2018 ist ohne Beanstandung erfolgt. Alle Buchungen können belegt werden. Nach der Aussprache zu den Berichten empfahl Thomas Maihöfer der Mitgliederversammlung die Entlastung des Gesamtvorstandes. Die Mitgliederversammlung folgte den Empfehlungen jeweils einstimmig.

Der nächste Punkt auf der Agenda war die Vorstellung der Satzungsänderung des TVH.
Aufgrund Änderungen in der Gesetzeslage und Rechtsprechung als auch dem Erfordernis, die Satzung in bestimmten Bereichen wie Ehrenamtspauschale, Datenschutz, Kinderschutz, Finanzwesen usw. zu ergänzen, wurde die Satzung anhand einer aktuellen Vorlage des WLSB neu gefasst. Dabei wurden gleichzeitig die Positionen und Rechte der Abteilungsleiter gestärkt. Auch soll die Verantwortung der Vereinsführung künftig auf 4 Vorstände verteilt werden. Weiterhin wurde darauf geachtet, die Satzung für den Verein zukunftsorientiert, flexibel und modern zu gestalten. Der Satzungsänderung wurde nahezu einstimmig zugestimmt.

Es folgten die Wahlen:
Als geschäftsführender Vorstand wurde Robin Schmid für weitere 2 Jahre als Vorstand ‚Organisation‘ und Ralph Riedel für ein weiteres Jahr als Vorstand ‚Verwaltung‘ im Amt bestätigt. Die neu geschaffene Stelle Vorstand Sport konnte nicht besetzt werden.
Der Finanzvorstand Daniel Kolb war noch gewählt und stand 2019 somit nicht zur Wahl an.

In den Vereinsrat neu gewählt wurden Simon Sopp als Beisitzer „Veranstaltungen“ und Werner Roos als Beisitzer „Öffentlichkeitsarbeit“.
Bei allen anderen Vereinsratspositionen wurden die im Amt befindlichen Personen Björn Schleich (Protokollführer), Markus Abele (Wirtschaftsleiter), Alexander Herbst (Beisitzer „Technik“), Uwe Antoni (Beisitzer „Öffentlichkeitsarbeit), Manuel Penteker (Beisitzer „Technik“), Natalie Köhler (Beisitzerin „Finanzen“) bestätigt.
Die Position des Vereinsjugendleiters konnte nach wie vor leider nicht besetzt werden.

Als Kassenprüfer für jeweils ein Jahr wurden Matthias Hohenstein und Carina Nitschke einstimmig gewählt.

Des Weiteren gab es Bekanntmachungen zu den Themen Heliköfer Wies’n und dem neuen Veranstaltungskalender auf der Homepage des TVH.

Zum Abschluss der Mitgliederversammlung stellte Stefan Mödl den aktuellen Stand des Projekts „Tennishalle“ vor. Nach der Vorstellung einer Bedarfsermittlung wurde die durchgeführte Recherche über Hallen in der Umgebung präsentiert. Es zeigt sich ein hoher Bedarf einer neuen Halle und eine günstige Lage von Herlikofen für Vereine in der Umgebung. Eine Kostenbewertung des Projekt Tennishalle wurde aufgezeigt und mögliche Finanzierungsmöglichkeiten vorgestellt. Sowohl die WLSB als auch die Stadt Schwäbisch Gmünd würden sich mit einem Zuschuss beteiligen. Das Grundstück für den Bau der Halle könnte von der Stadt Schwäbisch Gmünd über Erbpachtrecht erhalten werden. Die Vor-Planungen sind noch nicht abgeschlossen.

admin_tvh

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Diese Frage überprüft, ob Sie eine menschlicher Besucher sind, und um automatisierte Spam-Beiträge zu verhindern.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Sie möchten Mitglied bei uns werden?
Dann einfach den Antrag ausfüllen und einsenden!